100. Gemeinde freigeschaltet

Offenerhaushalt.at ist seit wenigen Wochen online und soeben hat die 100. Gemeinde ihre Daten freigeschaltet: die Gemeinde Gießhübl in Niederösterreich - und täglich kommen neue hinzu.

Da unsere Österreich-Karte auf der Startseite etwas irreführend ist, haben wir anlässlich der 100. Freischaltung eine Infografik erstellt, in der die Anzahl der freigeschaltenen Gemeinden pro Bundesland im Verhältnis zur jeweiligen Anzahl der Gemeinden im jeweiligen Bundesland angezeigt wird. Unser Ziel ist es, dass 50% der Gemeinden die Daten nicht nur selbst nutzen, sondern auch öffentlich freischalten. Spitzenreiter sind derzeit die Gemeinden in Salzburg, gefolgt von Oberösterreich und Niederösterreich. In diesen Bundesländern haben bald 10% aller Gemeinden die Daten veröffentlicht.

Ein paar weitere Zahlen und Fakten:

  • In den internen Bereich der Website sind knapp über 500 Gemeinden eingestiegen, um die Visualisierungen selbst zu nutzen.
  • 100 Gemeinden haben nun die Daten freigeschalten, also ein Fünftel aller Gemeinden, die das Service bereits genutzt haben.
  • In der Karte auf der Startseite ist gut zu erkennen, dass Freischaltungen häufig bei benachbarten Gemeinden erfolgen.
  • Die Website selbst verzeichnet bisher über 12.000 Besuche (zwischen 3.200 und 4.800 pro Woche), starke Anstiege sind zu verzeichnen, wenn die jeweils freischaltenden Gemeinden eigene Pressarbeit betreiben.
  • Über 28 Prozent der Besuche erfolgen über mobile Devices/Tablets.
  • Die durchschnittliche Besuchsdauer ist mit fast drei Minuten erstaunlich hoch: die Visualisierungen regen daher zur Auseinandersetzung mit den Gemeindefinanzen an.
  • Das Medienecho ist groß, wir haben eine Liste von Presseberichten auf der Seite "Presseberichte" zusammengestellt.
  • Auf Twitter verwenden wir den Hashtag #offenerhaushalt, um Nachrichten zu kennzeichnen.
  • Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, um keinen Newseintrag zu versäumen.

 

Danke an unsere bisherigen UnterstützerInnen und das Team...

 

Tags: